Tag 21 - Seetag
Zugriffe: 210

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Manch einer nennt sie Weltmeere, doch heißen die Wasserflächen …

zwischen den Kontinenten von ihrer Definition her Ozeane. Die drei größten sind der Pazifik – dieser ist größer als die gesamte Landoberfläche der Erde – der Atlantik und der Indische Ozean. So, hätten wir das auch mal geklärt. Der Ozean hat in der Nacht wieder sehr heftigen Seegang verursacht und wir mussten schon aufpassen, dass dieser uns nicht aus dem Bett befördert. Daher wurde der Schlaf auch noch etwas ausgedehnt und wir haben heute mal auf das Frühstück verzichtet.
Nach dem Mittagessen besuchte Pamela den Vortrag von Karin Materne „Das perfekte Make-up“ und Sven tummelte sich in der Mucki-Budde.
Nachmittags mussten wir dann nochmal die Planung für unseren Paris-Ausflug überarbeiten. Der eigentliche Ausflug „Besuch des Louvre“ wurde aufgrund der mangelnden Teilnehmer leider abgesagt. Also buchen wir den Ausflug „Paris auf eigene Faust“, der lediglich dazu dient uns nach Paris zu befördern. Die einfache Fahrtzeit vom Hafen Le Havre bis nach Paris beträgt ca. 3 Stunden. In Paris haben wir dann noch 4 Stunden zur freien Verfügung. Da Pamela weiterhin gerne den Louvre besichtigen möchte suchen wir im Internet nach den entsprechenden Eintrittskarten – dieses gestaltet sich gar nicht so einfach, da es eine Vielzahl von Anbietern mit unterschiedlichen Angeboten gibt. Letztendlich buchen wir auf der „offiziellen Seite“ des Louvre und reservieren eine fest definierte Zugangszeit. Jetzt sind wir mal gespannt, was uns dort erwartet.
Nach dem Abendessen geht’s heute in die Anytime-Bar. Dort ist Flamingo-Friday – die Gastgeber sind sich einig, der Flamingo ist das neue Einhorn!? Der Abend ist ein voller Erfolg und der Gin Tonic schmeckt heute wieder besonders gut.
Leave your comments
Comments
  • No comments found