Tag 2 - Palma de Mallorca
Zugriffe: 715

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Supergau! - Die Transreise mit der AIDAmira wird abgesagt! 

Aber jetzt erstmal von Anfang an.
Heute klingelt bei uns um 5:45 Uhr der Wecker. Auch wenn das Frankfurt Hilton Garden am Flughafen bei uns nicht so hoch im Kurs steht, wie das Frankfurt Hilton Arport haben wir eine ruhige und entspannte Nacht verbracht. 
Da unser Abflug bereits um 8:55 Uhr terminiert ist, haben wir bereits im Vorfeld beschlossen unser Frühstück direkt am Flughafen einzunehmen. Vom Hotel sind es nur wenige Gehminuten bis zu unseren Abflug-Terminal. Uups, irgendwas ist hier neu - da sitzen ja überhaupt keine Leute mehr an den Schaltern. Die Nummer ist uns nicht ganz geheuer und wir nutzen den Schalter mit Personal - insbesondere, da wir noch die Sache mit dem zusätzlichen Gepäckstück regeln müssen. Nachdem wir unsere Boarding-Card ausgedruckt haben dauert es nur ein paar Minuten bis wir unser Gepäck aufgeben können. Ein zusätzliches Gepäckstück mit 23 kg kostet bei der Lufthansa 80 Euro.
So jetzt aber erstmal Frühstücken. Wir finden ein gemütliches und ruhiges Plätzchen bei Feinkost Käfer und lassen uns die erste Mahlzeit des Tages mit einem Milchkaffee schmecken. Da wir heute beschlossen haben auf das übliche Shoppen am Flughafen zu verzichten geht`s direkt zum Gate - wohin wir noch gefühlte 2 km unterwegs sind.
Im Flieger eingestiegen stellen wir fest, dass wir die etwas geräumigeren "Notausstiegs-Plätze" beziehen dürfen - hatten wir das so gebucht? Egal, für ein kleines Nickerchen auf der Flugstrecke nach Mallorca war das auf jeden Fall sehr förderlich.
Pünktlich um 11:00 Uhr kommen wir am Flughafen Mallorca an. Hier ist heute sehr wenig los und wir haben auch schnell unser Gepäck wieder beisammen. Für 25 Euro geht es mit dem Taxi ins Nakar Hotel, wo wir unsere Suite beziehen.
 
 
Es ist schon fast so, als würden wir nach Hause kommen. Nur kurz alles notwendige verstauen und ab geht`s aufs Dach zum Pool, wo es einen leckeren Milchkaffee gibt. Pünktlich zu unserer Ankunft kommt auch die Sonne heraus!
Nach einer kleinen Siesta entschließt sich Sven noch für einen kleinen Lauf auf der Promenade mit dem Motto "Fit für die Palme". So langsam wird´s mal wieder Zeit etwas mehr zu sporteln!
 
 
Nach der Rückkehr dann die Hiobsbotschaft: "Vielen Dank für die Buchung ihrer Reise mit AIDAmira. Um unseren hohen Qualitätsansprüchen in jeder Hinsicht gerecht zu werden, benötigen wir mehr Zeit, um unseren Gästen AIDAmira in seiner vollen Produktvielfalt zum Start der Premierensaison in Südafrika zu präsentieren. Daher haben wir uns entschieden, die Transreise vom 4. bis 30. Dezember 2019 ab Palma de Mallorca nach Kapstadt abzusagen und die Zeit zu nutzen, um noch alle Arbeiten abzuschließen. Wir bedauern sehr, dass wir unseren Gästen den erhofften Urlaub nicht wie geplant anbieten können. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wichtige Hinweise über das weitere Vorgehen bekommen Sie telefonisch über unser AIDA Kundencenter mitgeteilt. Wir bitten um etwas Geduld und danken für Ihr Verständnis"
Sauber! Jetzt heißt es kühlen Kopf zu bewahren. Eigentlich sind wir uns bede sicher, dass wir unsere privat gebuchte Safari im Kariega Game Reserve auf jeden Fall durchführen wollen. Aktuell hängen wir allerdings in Mallorca und nicht in Südafrika rum!?
Ersteinmal verlängern wir unseren Hotelaufenthalt im Nakar Hotel, um in Ruhe die weiteren Planungen durchzuführen - dazu aber mehr in den folgenden Tagen!
 
Für den heutigen Abend haben wir im Voraus - zum Glück - bereits ein 3-Gänge-Menü im Restaurant "CUIT" Im achten Stock des NAKAR Hotels gebucht. Hier wurden wir von den Wunderkreationen des mallorquinischen Küchenchefs Miquel Calent verwöhnt.. Vom Restaurant CUIT hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt mit dem historischen Zentrum, die Kathedrale, das Schloss Bellver und die wunderschöne Bucht von Palma.
Es war ein wirklich leckeres Menü, was uns der Küchenchef da gezaubert hat und ein schöner Abschluss dieses, doch sehr "aufregenden" Tages.
Leave your comments
Comments
  • No comments found