Tag 4 - Palma de Mallorca
Zugriffe: 385

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Auf zum Ballermann - mit dem Auto die Insel erkunden

Heute klingelt der Wecker mal wieder etwas früher, wir haben für 10:00 Uhr einen Mietwagen bestellt und wollen uns ein wenig die wunderschöne Insel anschauen.
 
Direkt nach dem Frühstück nehmen wir unseren Mietwagen, den wir bei check24 bestellt haben in Empfang – es läuft alles schnell und reibungslos ab.
 
Der erste Halt führt uns nach S'Arenal zu den drei wichtigsten Sehenswürdigkeiten – dem Ballermann 6 (was`n Blödsinn den umzubenennen), dem Megapark und dem Bierkönig. Sven kennt diese Dinger nur aus der Hochsaison und ist schockiert über die gähnende Leere hier – das hat er auch schon mal anders erlebt.
 
Von S'Arenal geht es direkt nach Andratx wo unsere Tour entlang der Westküste Richtung Sóller startet.
 
Unser erster Stopp ist der Aussichtspunkt Mirador De R. Roca. Dieser auf einem Felsvorsprung liegende Aussichtspunkt bietet einen wunderbaren Blick auf das endlose Meer und die Steilküste. Eigentlich wollten wir auf der Terrasse des hier ansässigen Restaurant "Es Grau" einen Cappuccino trinken und die Aussicht genießen; aber leider war die Bude geschlossen.
 
Also ging es weiter ins kleine altertümliche Dorf Estellencs. vom Ortseingang führt eine schmale (also wirklich schmal – aber Sven musste es ja wieder ausprobieren) Straße zum kleinen Fischerhafen und der kleinen Badebucht von Cala Estellencs. Keine Ahnung, was wir gemacht hätten, wenn uns was entgegengekommen wäre!?
 
 
Von Estellencs ging es weiter zum Torre Mirador de Ses Animes. Der aus dem 15. Jh. stammende Wachturm bietet einen grandiosen Rundblick und einen guten Platz für ein kleines Picknick mit Salami, Schinken und Oliven.
 
 
Auf jeden Fall empfehlenswert ist die sehr schmale und kurvenreiche Straße durch eine wirklich dramatische Landschaftskulisse zum Port de Valldemossa.
 
 
 
Auf dem Weg nach Soller liegen 3 weitere Sehenswürdigkeiten, der Besitz des Erzherzogs Ludwig Salvator, das Anwesen Son Moragues und der Ermita de Trinitat.
 
In Sóller fahren wir direkt in den sehr schön gelegenen Hafen Port de Sóller. Hier genießen wir in einem gemütlichen Fischrestaurant eine „Black Paella“ und die letzten Sonnenstrahlen am Abend mit Blick auf den idyllischen Hafen, bevor es wieder zurück in unser Hotel geht.
Leave your comments
Comments
  • No comments found