Tag 9 - Lissabon
Zugriffe: 236

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mosteiro dos Jerónimos in Lissabon - ist eine Reise wert

Für heute stand der Besuch des Mosteiro dos Jerónimos, dass seit 1983 UNESCO Kulturerbe ist, auf dem Programm. Hierfür haben wir bereits im Vorfeld by „Get your Guide“ im Internet die Karten bestellt (pro Person 12,50 EUR).
 
Für die Fahrt mit dem Taxi zahlen wir 7,65 EUR. Den Voucher muss man im Museum gegen die Eintrittskarten eintauschen und kann dann direkt mit der Klosterbesichtigung beginnen.
 
Das Mosteiro dos Jerónimos (auch Mosteiro de Belém; deutsch Hieronymitenkloster, irrtümlich umgangssprachlich auch Hieronymuskloster genannt) steht im Stadtteil Belém – ganz in der Nähe des Entdecker-Denkmales. Es ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Manuelinik (Manuel I., 1495–1521), einer portugiesischen Variante der Spätgotik, die auch einige Elemente der Renaissance enthält. Unter anderem beherbergt es die Sarkophage von Fernando Pessoa, Vasco da Gama und Luís de Camões und verschiedener portugiesischer Könige.
 
 
Durch die weite Parkanlage (Praça do Império) vor dem 300 Meter langen Gebäude kommt die reichverzierte Kalksteinfassade voll zur Geltung. In den Seitenflügeln befinden sich das Marinemuseum und das Archäologische Museum. Aus unserer Sicht ist der Besuch des Klosters auf jeden Fall empfehlenswert.
 
 
Nur 400 Meter entfernt vom Kloster steht das Denkmal der Entdeckungen. Genau 500 Jahre nach dem Tod Heinrich des Seefahrers wurde das Padrão dos Descobrimentos (Denkmal der Entdeckungen) gebaut. Der 52 Meter hohe Bau aus Beton soll in seiner Form an den Bug einer Karavelle erinnern, dem Schiff der frühen portugiesischen Entdecker. An seiner Seite stehen 32 wichtige portugiesische Persönlichkeiten in einer Reihe. An der Spitze steht Heinrich der Seefahrer mit einem Schiff in den Händen. Prinz Heinrich initiierte und finanzierte zahlreiche Entdeckungsreisen, aufgrund derer Portugal zu einer Kolonial- und Seemacht werden konnte.
 
 
 
Vom Denkmal der Entdeckungen ging es mit dem Roller weiter zum Turm von Belem. Der Turm an der Hafeneinfahrt ist eines der ersten Dinge, die ankommende Schiffe von Lissabon sehen, was auch der Grund ist, warum der Torre de Belém gebaut wurde: Ankommende Schiffe zu begrüßen.
 
 
Nach dem Besuch des Turm von Belem ging es mit dem Roller zurück zum Denkmal der Entdeckungen und von dort wieder zurück mit dem Taxi zum Schiff.
 
 
Leave your comments
Comments
  • No comments found