Tag 19 - Kapstadt
Zugriffe: 428

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Helikopterflug über Kapstadt – ein absolutes MUST DO

Heute Morgen dürfen wir mal etwas länger ausschlafen, was dazu führt, dass wir erst um 10:00 Uhr – ganz gemütlich – unser Frühstück einnehmen und ein letztes Mal den Ausblick auf die Weinberge in Stellenbosch bewundern.
 
Um 11:00 Uhr starten wir dann wieder mit unserem Mietwagen in Richtung Kapstadt, wo uns das nächste Urlaubs-Highlight erwartet – ein Helikopterflug über Kapstadt. Kapstadt aus der Adlerperspektive ist unschlagbar schön und spektakulär! Die Helikopter Rundflüge starten in der Nähe der V&A Waterfront. Hier gibt es diverse Anbieter, die Rundflüge in verschiedenen Preisklassen und mit unterschiedlicher Dauer anbieten. Wir haben unseren Hubschrauber-Rundflug über Kapstadt mit NAC Helicopters Cape Town (https://www.nachelicopterscapetown.com/scenic-flight/hopper-tour/) gebucht und es war wirklich ein absolutes Highlight.
 
Auch wenn das Wetter vielleicht nicht ganz perfekt war – der Tafelberg war mal wieder in Wolken verhüllt – freuten wir beiden uns wie kleine Kinder und waren mega aufgeregt.
 
Natürlich haben wir uns die Entscheidung:
  • ob wir fliegen
  • mit welchem Anbieter wir fliegen und
  • welche Route wir fliegen
nicht einfach gemacht – schon allein des Geldes wegen. Aber im Nachhinein können wir beide sagen, dass für uns beide persönlich ein Hubschrauber-Rundflug ein absolutes MUST DO in Kapstadt ist! Wir genießen grundsätzlich immer gerne die Aussicht von oben, sofern es irgendwo eine Panorama Aussicht gibt. Eigentlich wollten wir das ganze bereits vom Tafelberg genießen, aber dieser Ausblick wurde uns leider aufgrund des Wetters verwehrt – wir berichteten.
 
Wir haben uns bei der Buchung für die Hopper Tour entschieden. Diese geht ungefähr 12-15 Minuten und reicht völlig aus, um die Aussicht über Kapstadt zu genießen und dabei noch tolle Fotos schießen zu können.
 
Der Blick aus dem Hubschrauber heraus ist unvergleichlich. Wir sehen „live“ dieses spektakuläre Bild, welches man von Kapstadt kennt und überall schon gesehen hat. Mit dem Tafelberg, Lion’s Head, Signal Hill, dem Stadion und dem Grün drumherum, der Küste und wie das Wasser daran prescht. Einfach genial. Genau dieses Foto wollten wir unbedingt haben.
 
 
Von hier oben entdecken wir auch die AIDAMira, die wohl mittlerweile – auch ohne uns – den Weg nach cape town gefunden hat.
 
 
Der Rundflug geht über Green Point, Sea Point, Clifton, Camps Bay bis zu den Twelve Apostles. Von dort aus geht es fast den gleichen Weg wieder zurück.
 
 
 
Wir haben den „kleinsten Hubschrauber“ für uns alleine gebucht und konnten uns somit die besten Sitze – insbesondere mit Blick auf die Aussicht aussuchen. Pamela war so nett und hat mir den Sitz vorne, neben dem Piloten überlassen. Somit hatte ich natürlich die beste Aussicht. Insgesamt haben wir für die Hopper-Tour ca. 235 Euro bezahlt.
 
 
Die Tour war großartig und absolut empfehlenswert. Wir würden sie jederzeit wieder machen. Wieder am Boden angekommen bekommen wir unser Grinsen kaum noch aus dem Gesicht – welch ein Erlebnis. Am Schluss bekamen wir noch einen Sekt angeboten, was für uns einen schönen Abschluss darstellte, um dieses Ereignis wenigstens ein bisschen zu verarbeiten, bevor es weiter geht nach Hermanus zu unserer nächste Unterkunft, dem 65onCliff.