Tag 34 - Dubai
Zugriffe: 635

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Morgendliche Bootsfahrt um die Palmeninsel mit Blick auf das Atlantis

Heute begeben wir uns auf eine Bootsfahrt im inneren Kreis der Palm Jumeirah, um den Blick auf das Atlantis – The Palm, die Skyline von Dubai und die Dubai Marina zu genießen. Hierzu haben wir den AIDA-Ausflug „DXB62; Morgendliche Bootsfahrt um die Palmeninsel“ gebucht.
 
Die Tour startete bereits um 04:30 Uhr an den Bussen, um den Sonnenaufgang an der Palme mitzuerleben. So ganz wach waren wir beide zwar noch nicht – insbesondere Sven war der übliche Morgenmuffel – aber so viel vorweg, der Ausflug hat sich mehr als gelohnt und kann von uns uneingeschränkt empfohlen werden.
 
Die Insel „The Palm Jumeirah“ hat sich zu einer eigenständigen, angesagten Luxusdestination innerhalb des Emirats Dubai entwickelt. Trotz des bereits vorhandenen Angebots an Tophotels wächst und gedeiht die Palme weiter. Die Arbeiten an diesem Mammutprojekt begannen im Jahr 2001 weil sich Dubais Regierungschef Scheich Mohammed bin Rashid al-Maktoum mehr Küste wünschte. Also sollte eine neue Insel gebaut werden, die weit ins Meer reicht und aus der Luft betrachtet die Form einer Dattelpalme mit insgesamt 17 Palmenwedeln („the fronts“) zeigt.
 
Auf der Palme stehen viele exklusive Villen; angeblich soll David Beckham einer der ersten Besitzer einer Villa gewesen sein, der wiederum weitere prominente Fußballspieler nach sich gezogen hat. Auch viele hier produzierte Kinofilme haben die Vermarktung der Palme weiter vorangetrieben. Dabei sah es während der Baujahre nicht immer so rosig aus und die Entwicklung des Projekts entwickelte sich zu einer Seifenoper mit ständigen Verzögerungen und Rückschlägen, die mit Neugestaltungen einhergingen, was einige zu der Annahme veranlasste, dass die Insel möglicherweise kein Erfolg wird.
 
 
Als erstes Hotel auf der Insel, direkt am Scheitelpunkt der Palme, eröffnete das Atlantis – The Palm. Nach ca. 45 Minuten Bootsfahrt hatten wir einen tollen Blick auf dieses Gebäude mit seiner opulenten Größe mit der orientalischen Architektur und den weiten Torbögen. Dieses Hotel ist eigentlich schuld daran, dass wir auf der AIDAPrima gelandet sind – war doch auch mal unser Plan Silvester hier zu feiern – der Preis von über 1.000 Euro pro Nacht hat uns die Entscheidung für die AIDA dann allerdings sehr leicht gemacht.
 
Hier noch ein paar Zahlen und Fakten zur Palm Jumeirah:
  • Die Insel hat einen Durchmesser von fünf Kilometer und der äußere Kranz ist elf Kilometer lang
  • Für die Erstellung der Insel wurden sieben Millionen Tonnen Felsgestein und 120 Millionen Kubikmeter Sand verwendet.
  • Eine 2,5 Meter hohe Mauer würde mit dem gesamten Material einmal die Welt umspannen.
  • Die Palm Jumeirah verdoppelte Dubais Küstenlänge auf ca. 100 Kilometer.
  • Mittlerweile leben mehr als 24.000 Bewohner auf der Palme.
 
Nach ca. 1 1/2 Stunden haben wir den inneren Kreis umrundet und kehren zum Abfahrtsort zurück. Während der Fahrt konnten wir einige der exklusivsten Hotels der Welt bestaunen, insbesondere das Atlantis Hotel und zum Ende der Bootsfahrt hatten wir noch einen tollen Blick auf die Skyline der Dubai Marina.
 
 
Nach der Rückkehr zum Schiff verbrachten wir den restlichen Tag auf dem Sonnendeck. Zum Abendessen haben wir uns heute mal das Sushi Restaurant ausgesucht.