6
Tag 27 - Langkawi
Zugriffe: 896

Langkawi aus der Vogelperspektive und am Strand …

Langkawi ist ein Archipel in der südlichen Andamanensee und umfasst 104 Inseln. Pulau Langkawi ist die Hauptinsel. Der Name Langkawi soll sich von „brauner Adler“ ableiten, dem Wappentier der Inselgruppe. „Hetlang“ bedeutet Adler und „kawi“ rotbraun.

Bereits um 7:00 Uhr riss uns der Wecker aus unseren Träumen, um 8:00 Uhr saßen wir bereits im Weite Welt Restaurant und beobachteten das Einlaufen in den Hafen. Gefühlt konnte man in alle Richtungen mindestens 5 kleine Inseln entdecken; ein wirklich toller Anblick. Für heute hatten wir bereits im Vorfeld bei langkawitaxi@yahoo.com ein Taxi für den ganzen Tag bestellt (Kosten: 270 RM; ca. 65 €).

Ein bisschen verspätet wurde das Schiff zum Landgang freigegeben. Um 9:30 Uhr betraten wir zum ersten Mal malaysischen Boden. Unser Taxifahrer wartete bereits mit einem Namensschild in der Hand am Hafenausgang. Wir waren beide schon sehr gespannt, was uns heute hier erwartet.

Auf dem Weg zum Machincang Mountain fuhren wir an riesigen Reisfeldern mit Wasserbüffeln entlang. Unterwegs legten wir noch einen kleinen Badestopp an einem einsamen, wunderschönen Strand ein, an dem wir fast alleine verweilen durften.

Weiter ging es zur Seilbahnstation des Machincang Mountain. Ein Glück, das wir für die Seilbahn bereits die Tickets mit Fast Lane im Internet bei www.panoramalangkawi.com gebucht hatten. Die Tickets kosteten für uns beide insgesamt 190 RM (ca. 45 €). Die Online-Tickets mussten am Schalter (hier war zum Glück keine Schlange) noch kurz gegen Eintrittskarten und dem „Fast-Lane-Sticker“ umgetauscht werden und schon durften wir nach oben. Immer den roten Markierungen folgen; vorbei an den wartenden AIDA-Pauschaltouristen (ein bisschen Schadenfreunde kam hier schon auf) direkt rein in die Kabine. Wir glauben, dass das Ganze nicht länger als 15 Minuten gedauert hat und dass bei den Menschenmengen, die in der „normalen“ Schlange standen. Später erfuhren wir, dass die AIDA-Truppe 2 ½ Stunden in der Schlage stand.

Jetzt ging es endlich rauf auf den Berg. Bereits in der Gondel hatten wir einen traumhaft schönen Ausblick auf die vielen kleinen Inseln. Nach der Mittelstation, die wir links liegen ließen konnten wir die Sky Bridge sehen, die Sven unbedingt erklimmen wollte. Noch ein paar Minuten und wir hatten die Endstation auf 830 Meter erreicht. Oben angekommen lösten wir für 15 RM ein Ticket pro Person für eine kleine Seilbahn, die uns zur Sky Bridge brachte; zu Fuß kostet das ganze 5 RM pro Person.

Die Langkawi Sky-Bridge ist eine geschwungene Fußgänger-Schrägseilbrücke auf knapp 700 Meter Höhe mit einer Länge von 125 Metern. Von ihr hat man einen atemberaubenden Blick auf die Andamanensee. Die Brücke hat an ihren beiden Enden dreieckige Plattformen und eine Breite von 1,80 Meter. An einigen Stellen sind in der Brücke Glasfenster eingesetzt durch die man bis auf den Grund blicken kann; da kann man schon mal weiche Knie bekommen.

Wir genießen dieses gigantische Bauwerk und die Aussicht ausgiebig und haben Glück, dass sich zu diesem Zeitpunkt sehr wenig Touristen auf der Brücke aufhalten. Auf dem Rückweg zur Bergstation erklimmen wir noch die Aussichtplattform auf dem Gipfel des Berges, von wo aus man einen tollen Rundblick über die Inselwelt hat. Auch auf der Talfahrt genießen wir das Privileg der „Fast Lane“; obwohl die Schlange hier recht übersichtlich erscheint. Wir haben sogar das Glück, dass wir eine Gondel mit Glasboden zugewiesen bekommen (auch diese kann gegen Aufpreis im Vorfeld buchen). Ein Blick durch den Glasboden bis auf den Grund ist zwar schon spektakulär aber aus unserer Sicht nicht unbedingt zwingend; aber für „lau“ nehmen wir diese Fahrt (durch das Fast Lane Ticket gehört uns die Kabine alleine) natürlich gerne an.

Auf dem Rückweg zum Hafen fuhren wir noch durch die Gassen von Chinatown und Little India, zum Strand von Pantai Tengah und legte den zweiten Badestopp des Tages ein.

Um 14:30 Uhr, pünktlich zu Kaffee und Kuchen (fieser, fetter Brownie-Kuchen; geschätzte Kalorien = 1000 kcal pro Stück) betraten wir wieder die AIDA.

Für uns steht fest, dass neben Grenada auch Langkawi definitiv ein mögliches Auswanderungsziel für uns ist.

Leave your comments
Comments
  • Guest - Huber

    Toller Bericht! Uns hats heute auch super gefallen! ?