6
Tag 34 - Bangkok
Zugriffe: 851

„Last“ night in Bangkok – auch der schönste Urlaub geht einmal vorbei.

Heute Morgen klingelt der Wecker bereits um 7:00 Uhr. Noch die letzten Klamotten im Koffer verstaut und auf geht’s zum Frühstück ins Weite Welt Restaurant.

Um 09:00 Uhr werden wir im Hafen von Laem Chabang von unserem vorbestellten Taxi abgeholt. Da wir insgesamt 4 Personen waren haben wir einen Executive Van für 3.900 THB (ca. 104 Euro) bei contact@orientalescape.com geordert.

Nach 2 Stunden Fahrzeit erreichten wir den Flughafen Bangkok Suvarnabhumi. Am Flughafen angekommen geben wir auf Ebene 4 (Abflugterminal) hinter Schalter Q beim „Left Baggage Service Counter“ unsere Koffer ab. Für die Einlagerung zahlen wir 100 THB (2,60 Euro) pro Gepäckstück. Anschließend fahren wir mit dem Skytrain nach Bangkok. Beim Einsteigen stellen sich die Wartenden hintereinander in einer Reihe an, Drängeln ist nicht üblich, sollte das nicht klappen wird man sofort von der „Security“ mit einer Pfeiffe zurecht gestutzt. Echt erstaunlich wie gesittet das hier abgeht; erst als alle Fahrgäste aus der Bahn ausgestiegen sind und der Security-Mann dieses noch kurz überprüft hat steigen die Wartenden ein. Das haben wir auf dem Schiff oft ganz anders erlebt.

Mit dem Sky-Train ging es für 45 THB (1,17 Euro) nach Bangkok downtown. Als Fahrkarte erhält man einen Chip, der beim Eingang in die Station einfach vor die Vereinzelungsanlage gehalten wird und am Ende der Fahrt in die Vereinzelungsanlage eingeworfen wird.

Die Fahrt zur Endstation Phaya Thai dauert 30 Minuten. Von hier nehmen wir eine Taxi und fahren für 400 THB (10,40 Euro) in 30 Minuten zum What Po. Der What Po ist die älteste und größte Klosteranlage des Landes. Vier Chedis, jeweils einer in grün, orange, gelb und blau sollen an die ersten vier Könige der Chakri-Dynastie erinnern, die seit mehr als 300 Jahren das Oberhaupt stellt.

Nirgendwo sonst gibt es so viele Buddha-Abbildungen an einem Ort wie auf diesem Herrlichen Tempelgelände. 400 sollen es insgesamt sein. Andere sagen, es seien sogar 1.000. Unter ihnen beeindruckt uns besonders der drittgrößte liegende Buddha der Welt der 46 Meter lang und 15 Meter hoch ist.

Das Gelände ist hier so riesig und es gibt dermaßen viel zu sehen, dass wir am Ende unseres Besuches Probleme haben den richtigen Ausgang zu finden. Für den Rückweg zur Haltestation Phaya Thai verhandeln wir mit einem Tuk-Tuk-Fahrer einen Preis von 400 THB aus (10,40 Euro). Die Fahrt mit dem Tuk-Tuk war schon ein kleines Abenteuer, gefühlt sind wir mit 70 Sachen durch die Straßen gedonnert.

Von hier ging es dann wieder zurück zum Flughafen. Jetzt noch kurz die Koffer abgeholt und ab geht’s mit Etihad in Richtung Heimat.

Leave your comments
Comments
  • No comments found