6
Reisrückblick
Zugriffe: 1427

Eine tolle Reise ist zu Ende – and the winner is: Inga Leymann

Für 33 Tage durften wir Gast auf der AIDAbella sein und reisten von Zypern durch das Mittelmeer, durchquerten den Suez-Kanal, weiter durch das Rote Meer, das Arabische Meer, das Andamanen Meer, den Golf von Bengalen und den Indischen Ozean bis nach Bangkok.

Für uns war es eine Reise der Superlative, in der wir insgesamt zwölf Häfen auf drei Kontinenten besuchen und erkunden durften.

Auch jetzt noch schauen wir immer mal wieder selber in den Reiseblog, um das Erlebte Revue passieren zu lassen. Dabei ist uns auch nochmal klargeworden, wie sehr uns dieser Blog auf unsere Reise begleitet hat. Er war eine tolle Verbindung zu unseren Freunden in der Heimat und eine Möglichkeit mit Euch diese Reise zu teilen, die uns sehr bewegt und geprägt hat. Wir danken Euch allen für die Aufmerksamkeit, die lieben Kommentare und die Bereitschaft Euch durch die Texte oder zumindest durch die Bilder zu arbeiten. Als Dankeschön für eure Reisebegleitung haben wir unter den „Kommentierenden“ eine Gewinnerin

Inga Leymann

gezogen, der wir gerne ein kleine (reisetypische) Überraschung, einen Buddha zukommen lassen würden. Herzlichen Glückwunsch Inga.

„Die Welt ist voll von kleinen Freuden, die Kunst besteht nur darin, sie zu sehen, ein Auge dafür zu haben.“

Wir haben unsere Reise in vollen Zügen genossen. Und nein, die Reise war für uns nicht zu lang und wir haben uns auf den Seetagen auch keines Falls gelangweilt. Im Gegenteil, wir hätten durchaus noch zwei oder drei Wochen länger auf der AIDAbella bleiben können.

Jedes Mal, wenn wir in den letzten Tagen unsere Fotos der Reise sortiert haben fragen wir uns natürlich auch immer wieder, was waren denn nun eigentlich die absoluten Highlights dieser Reise? Natürlich ist es hier unmöglich sich auf „das“ Highlight zu beschränken; die schönsten Erlebnisse waren für uns:

  • Felsenstadt Petra bei Nacht und bei Tag (Toll, wenn man morgens ganz früh vor Ort ist und die Schlucht begeht, bevor die vielen Reisebusse kommen) – Tag 4 und Tag 5
  • Private Wüstensafari in die größte Wüste der Welt (nur wir und die Sanddünen; ein Traum) – Tag 10
  • Private Houseboot-Tour durch die Backwater von Alleppey (wir beide auf einem großen Houseboot nur für uns, mit einem tollen Service durch das „Venedig des Ostens“) – Tag 19
  • Langkawi Sky-Bridge (ein atemberaubender Blick auf die Andamanensee) – Tag 27
  • Petrona Twintowers in Kuala Lumpur (ein architektonisches Wunderwerk) – Tag 28
  • Marina Sands Bay in Singapur (ein Cocktail bei Sonnenuntergang in der Skybar) – Tag 29
  • Klongtour durch Bangkok (abseits der Touristenpfade zu den schönsten Tempelanlagen) – Tag 33

Worauf sollte man bei dieser Reise achten?

  • 3er-Stecker mitnehmen, die Kabine bietet lediglich zwei Steckdosen
  • Ggfs. Steckdosenadapter bei Hotelaufenthalte
  • Übergepäck berücksichtigen; ein Koffer sollte nicht mehr als 23 kg wiegen – bei vielen Fluggesellschaften kostet ein weiteres Gepäckstück mit 23 kg einen aus unserer Sicht angemessenen Aufpreis (auf die Service Card von Air Berlin oder die goldene TUI Card können wir somit zukünftig verzichten) - Auslandsreisekrankenversicherung
  • Reiseapotheke:
    • Elektrolyte
    • Hefetabletten zum Festigen der Darmflora
    • Nasenspray
    • Desinfektionsmittel (insbesondere für die Hände)
  • Ohrstöpsel
  • Wäscheklammern (zum Befestigen der Handtücher an den Liegen)
  • Waschmittel für Handwäsche (auf der AIDAbella stand ein Waschsalon mit Waschmaschinen und Bügeleisen zur Verfügung; weiterhin bestand die Möglichkeit „Wäschepakete“ zum Waschen und Bügeln abzugeben)
  • Eine App zur Sprachübersetzung (insbesondere, wenn das Schulenglisch doch schon ein wenig her ist)

Weitere Tipps:

  • Die Getränke-Pauschalpakete „AIDA light“ (alkoholfreie Getränke und alkoholfreie Cocktails) sowie „AIDA comfort“ (AIDA light + Kaffeespezialitäten, Bier, Hefeweizen und Hausweine) rentieren sich nicht. „AIDA comfort“ kostet 19,90 Euro pro Tag und enthält keine alkoholischen Cocktails – besser ein „Getränkepaket mit Rabatt“ im Voraus (online) bestellen!
  • Einige Ausflüge waren bereits im Vorfeld ausgebucht, deswegen unbedingt im Vorfeld der Reise online buchen. Wir würden aber auch immer empfehlen sich im Vorfeld über private Reiseanbietern zu informieren (Bewertung auf www.tripadvisor.de beachten). Diese Touren sind viel individueller und werden in einer wesentlich kleineren Gruppengröße durchgeführt.
  • Die Ausflugsbeschreibungen von AIDA waren oft nur sehr kurz und damit auch nicht sehr präzise. Hier gab es bei vielen Reisenden Kritik an der Durchführung und an den teilweise nicht sehr „qualifizierten“ Reisebegleitern.
  • Die Preise für einen Internetzugang sind sehr teuer. Im Gegensatz zur Karibik gab es an den Häfen dieser Reise nur selten WLAN-Zugänge (war nur in den Hotels und großen Einkaufszentren verfügbar)
  • Bei Handeln auf den Märkten (Oman, Indien, etc) ist ein Einstieg von 30% des genannten Preises eine gute Verhandlungsbasis
  • Insbesondere auf Ausflügen sollte man kleine Scheine in der Landeswährung am Mann haben; Trinkgelder bewirken hier oft Wunder.
  • Bei Ausflügen immer etwas Warmes (Klimaanlage in den Bussen sind oft sehr kalt eingestellt) und was zum Bedecken (großes Tuch für Kirchen- und Tempelanlagen) mitnehmen.
Leave your comments
Comments
  • Guest - Inga Leymann

    Oh hurra, ich freue mich :-) VIelen Dank an euch, mein neuer Freund wird einen würdigen Platz bekommen
    Schade, dass wir alle nun wieder zu Hause sind :-)