Tag 24 - Santo Domingo
Zugriffe: 133

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

„Das ist das Schönste, was das menschliche Auge je zu Gesicht bekommen hat“.

So begeistert war Christoph Kolumbus im Jahre 1492, als er erstmals die Insel Hispaniola (Klein-Spanien) betrat.

Ganz so begeistert waren wir nicht von Santo Domingo als auch von dem Aida-Ausflug „Einen halben Tag am Strand“. Die Fahrt an den Strand Boca Chica dauerte ca. 25 Minuten. Es war eine absolute Massenveranstaltung von Aida. Wir wurden an einer Beach-Bar abgeliefert, wo eine Vielzahl von dicht gedrängten Liegen – leider nicht genug – für die Aida-Gäste bereitstanden.

Aus unserer Sicht war der Strand zum einen nicht wirklich schön und die Liegen standen uns auch viel zu eng. Mit dem Thema Corona ist man hier auch sehr „oberflächlich“ umgegangen.

Besonders nervig waren die vielen aufdringlichen und ausgesprochen penetranten Verkäufer und Massageanbieterinnen, die selbst vor dem Beachbareingang keinen Stopp machten.

Der Preis für diesen Ausflug von 59,99 Euro pro Person ist aus unserer Sicht total überteuert – auch wenn ein Begrüßungscocktail und die Liegen im Peis inkludiert waren.

Gut, vielleicht sind wir – gerade auch von den letzten Tagen – auch schon zu verwöhnt, was das Thema Strand betrifft, aber diesen Ausflug können wir absolut nicht weiterempfehlen. Zum Übel aller Ausflügler gab es auch noch einen richtig heftigen karibischen Regenschauer. Wir sind froh, dass wir beide unsere Regenschirme mithaben.

Danach geht’s nochmal kurz ins Wasser und dann sind wir auch tatsächlich froh, dass es zurück zum Schiff geht.

Wir überlegen noch kurz, ob wir auf eigene Faust die Altstadt von Santo Domingo erkunden, als wir wieder im Hafen angekommen sind – entscheiden uns aber dann doch für das Best Burger Restaurant und bleiben den Rest des Tages auf dem Schiff.

Leave your comments
Comments
  • No comments found