Tag 25 - Seetag
Zugriffe: 178

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Das Azorenhoch zwingt die Aida Sol zu einer Routenänderung.

Die Routenänderung bedeutet für uns erstmal, dass wir einen Tag länger als geplant in Antigua bleiben. Hierüber sind wir beide sehr begeistert, da die Insel eine Vielzahl schöner Strände hat und wir so die Chance bekommen gleich zwei Tage auf Strand-Entdeckungstour zu gehen.

Noch am Morgen nehmen wir Kontakt zu Drive-A-Matic auf, wo wir bereits ein Mietwagen gemietet haben und fragen nach, ob wir den Wagen noch einen Tag länger behalten können.

Nach dem Frühstück suchen wir uns ein gemütliches Plätzchen in der Ocean Bar und genießen die Sonne und den Blick auf das Meer.

Nach dem Mittagessen folgt noch eine kleine Sporteinheit. Neben dem Sport ist es an der Zeit für etwas „Weiterbildung“. In Santo Domingo sind neue Edutainer und Lektoren an Bord gekommen, die für noch mehr Vielfalt und Inspiration auf dieser Reise sorgen sollen. Wir sind gespannt.

Neben Renate und Valentin Lutin – bekannt aus der RTL Show „Let`s Dance“ – die den Gästen Grundschritte und weiterführende Figuren im Cha-Ca-Cha, Walzer, Discofox, Tango und Salsa beibringen sollen, ist auch Saskia Roft mit an Bord gekommen. Saskia beschäftigt sich mit Themen Human Design, Ernährung, Training und Mentalcoaching.

Unsere erste Weiterbildung findet heute um 15:00 Uhr im Theatrium statt. Saskia Roft erklärt, was Human Design ist und wie man damit zu mehr Energie bekommt. Ein interessanter Vortrag – mal schauen wie die Folgeveranstaltung, die man nun gegen eine kleine Gebühr buchen kann, aussehen.

Nach dem Abendessen ist die Aida Prime Time sehr gut besucht. Zu Gast ist Kapitän Felix Rothe, der die Routenänderung aufgrund des Azorenhochs erklärt. Aufgrund der aktuellen Wetter-Prognosen ist im Bereich der Azoren mit 10 Meter hohen Wellen zu rechnen. Daher wurde die Tour „umgeroutet“. Wir werden die Azoren nicht anfahren; stattdessen bleiben wir einen Tag länger auf Antigua; von dort geht es weiter nach Gran Canaria.

Weiterhin ist geplant Silvester auf Madeira zu verbringen. Auf Madeira soll das angeblich zweitgrößte Silvester-Feuerwerk nach Sydney stattfinden. Das Problem ist allerdings, dass es keine freien Liegeplätze am 31.12. auf Madeira mehr gibt. Zwischen dem 30.12.21 bis 01.01.2022 sind wohl insgesamt 15 Kreuzfahrtschiffe vor Ort. Somit bleibt für die Aida Sol nur die Möglichkeit des „Tenderns“.

Aktuell ist die neue Route noch nicht bestätigt – wir sind auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht.

Leave your comments
Comments
  • No comments found